Durchflussmessung mit Equipment von SEIKOM Electronic

In zahlreichen industriellen Prozessen ist die präzise Überwachung, Messung und Steuerung der Strömung mittels Durchflussmessung von Flüssigkeiten und Gasen von entscheidender Bedeutung. Ob im Maschinen- und Anlagenbau, in der Chemie, verarbeitenden Industrie, Energieerzeugung oder Wasserwirtschaft – viele Branchen sind auf zuverlässige Ergebnisse einer genauen Durchflussüberwachung und -messung angewiesen.

Bei SEIKOM Electronic verfügen wir über jahrzehntlange Expertise auf dem Gebiet der Strömungsmessung. Unsere Produkte basieren auf den Prinzipien qualitativer Verarbeitung und wertvollen Erfahrungswerten aus der Industrie. Wir bieten unseren Kunden das passende Equipment für eine präzise Durchflussmessung.

Verfügbare Geräte

Mittel
  • Flüssigkeiten
  • Gase
  • nicht aggresive Gase
Geräte-Art
  • Fühler
  • Kompaktgerät (inkl. Sensor)
  • Kompaktgerät (inkl. Sensor, abgesetzt)
  • Auswerteeinheit (Fühler separat erhältlich)
  • Strömungsfühler
  • Zubehör
Ausgangssignal
  • 1 Schaltausgang
  • 1 Schließer-Kontakt
  • 2 x potentialfreies Relais, 230 V AC 5 A
  • Relaisausgang
ATEX-Zertifizierung
  • ATEX Zone 1
  • ATEX Zone 2
  • auf Anfrage
  • Keine
SIL-Klassifizierung
  • SIL3
  • SIL1
  • SIL2
  • Keine
Group 2

Jetzt bei uns herunterladen!

Erhalten Sie jetzt unser neues Whitepaper über 6 typische Fehler bei der Strömungsüberwachung und -messung! Holen Sie sich jetzt wertvolle Einblicke und Expertenwissen, indem Sie unser Whitepaper kostenlos herunterladen.

Ich berate Sie gerne persönlich!​

Sie wünschen eine persönliche Unterstützung? Buchen Sie sich Ihr Erstgespräch über meinen Kalender.
   
     

Durchflussmessung als Erfolgsfaktor

Die Durchflussmessung ist ein wichtiger Prozess in verschiedenen Industriezweigen und bei technischen Anwendungen. Das Volumen oder die Menge von Flüssigkeiten oder Gasen, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums an einem Punkt vorbeiströmen, werden dabei quantitativ bestimmt.

Es existieren unterschiedliche Arten von Durchflussmessungen, die auf verschiedenen physikalischen Prinzipien aufbauen. Wir von SEIKOM Electronic setzen in erster Linie auf die kalorimetrische bzw. thermische Durchflussmessung. Hierbei messen zum Teil beheizte Sensoren die Umgebungstemperatur. Durch vorbeifließende Medien wie Gase oder Flüssigkeiten wird Wärme an den Sensoren abgetragen. Auf Basis dieses Temperaturabfalls wird dank der Durchflussmessung über unsere Geräte die Menge des vorbeifließenden Mediums zuverlässig ermittelt. Da sich neben der Strömung auch die Medientemperatur verändern kann, findet stets eine Referenzmessung statt, um eine gleichbleibend hohe Messqualität zu gewährleisten.

Geräte zur Durchflussüberwachung

Für die präzise Durchflussmessung sind spezielle Geräte erforderlich. SEIKOM Electronic bietet Ihnen eine Reihe hochwertiger Durchflussmessgeräte, von einfachen Strömungswächtern bis zu präzisen Volumenstrommessgeräten. Alle Geräte sind konzipiert für eine exakte und zuverlässige Durchflussmessung in anspruchsvollen industriellen Umgebungen.

In unserem Sortiment verfügen wir über verschiedene Modelle an thermischen Durchflussmessgeräten, die auf unterschiedlichen Technologien basieren und den Anforderungen verschiedener Umgebungen entsprechen:

Unsere Messgeräte zur Durchflussmessung unterliegen in unserer Entwicklung strengen Kriterien, um genaue und zuverlässige Ergebnisse zu liefern. Dazu gehören eine hohe Sensibilität, eine schnelle Reaktionszeit, eine geringe Druckabhängigkeit und eine minimale Störanfälligkeit gegenüber Temperaturschwankungen.

Die Vorteile einer Durchflussmessung mit SEIKOM Electronic

Unsere innovativen Lösungen sind darauf ausgerichtet, präzise Durchflussdaten zu liefern und somit Ihre Prozesse sicher zu gestalten und zu optimieren. Eine Durchflussüberwachung mit den Geräten von SEIKOM Electronics bietet Ihnen deshalb viele Vorteile:

  • Mittels Durchflussmessung über unsere Messgeräte überwachen Sie zuverlässig die Strömung. In einem System verfolgen Sie den Durchfluss in Echtzeit und können sicherstellen, dass dieser den gewünschten Parametern entspricht.
  • Ebenso wird die Einhaltung von Umweltauflagen durch die Kontrolle via Durchflussmessung gewährleistet. Diese Methode bietet eine zuverlässige Möglichkeit, sicherzustellen, dass Abwasser- oder Abluftströme den gesetzlichen Vorschriften und Umweltstandards entsprechen.
  • Dank der Durchflussmessung mit unseren Geräten erhalten Sie genaue Ergebnisse für eine sorgfältige und permanente Kontrolle. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, unmittelbar auf eventuelle Veränderungen zu reagieren.
  • Mit Hilfe unserer Systeme zur Strömungsmessung steigern Sie spürbar die Effizienz, da Abweichungen vom Optimum direkt erkannt werden. Durch die kontinuierliche Überwachung des Durchflusses können Betreiber Prozessabläufe optimieren, Energieeffizienz steigern und unerwartete Ausfälle verhindern.
  • Der anhaltende Optimierungsprozess als Folge der Durchflussmessung kann zu deutlichen Kosteneinsparungen führen. Durch die permanente Strömungsüberwachung und gegebenenfalls Anpassung des Durchflusses werden unnötige Ressourcenverschwendungen vermieden.
  • Aufgrund der robusten Bauweise sind unsere Geräte von SEIKOM Electronic sehr langlebig. Die Geräte sind so konstruiert, dass sie extremen Bedingungen in verschiedenen Umgebungen standhalten.
  • Durch den Verzicht auf bewegliche Teile sind unsere Messgeräte zudem besonders wartungsarm. Dadurch sparen Sie ebenfalls wertvolle Zeit und Kosten.

Steigern Sie Ihre Effizienz und Sicherheit mit den Geräten zur Durchflussmessung von SEIKOM Electronic und behalten Sie so Ihre Daten zuverlässig im Blick. Darüber hinaus können Sie sich bei uns selbstverständlich auch auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung verlassen. Auf Wunsch entwickeln wir eine spezifische Lösung für Ihren Anwendungsbereich.

Durchflussmessung – Welches Gerät ist das richtige?

Die richtige Wahl Ihres Messgeräts ist von entscheidender Bedeutung, da sie maßgeblich die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der erfassten Daten beeinflusst. Neben den Umgebungsbedingungen, in denen die Messung durchgeführt wird, müssen auch die spezifischen Anforderungen des Prozesses oder der Anwendung berücksichtigt werden. Dazu gehören Aspekte wie der Messbereich, die Temperatur und der Druck des zu messenden Mediums. Darüber hinaus spielt die Art des Mediums eine wesentliche Rolle: Unterschiedliche Flüssigkeiten oder Gase weisen unterschiedliche physikalische Eigenschaften auf, die sich auf die Wahl des Messgeräts auswirken. Die Integration des Messgeräts in das bestehende Steuerungs- oder Überwachungssystem ist ein weiterer zu beachtender Punkt. Die Kommunikationsschnittstellen und Protokolle müssen kompatibel sein, um eine nahtlose Integration zu gewährleisten.

Für einen detaillierteren Einblick in die notwendigen Auswahlkriterien haben wir diese hier für Sie übersichtlich zusammengetragen:

Auswahlkriterien für ein Strömungsmessgerät

Je nach gemessenem Medium werden unterschiedliche Sensoren und Werkstoffe eingesetzt – das dahinterliegende thermische Messprinzip ist das gleiche. Bei der Messung von Luft/ Gasen liegen die Sensorelemente in der Regel direkt im Luftstrom und können kleinste Strömungsveränderungen zuverlässig überwachen. Für die Überwachung flüssiger Medien setzen wir ein geschlossenes Fühlersystem ein.

Sämtliche Messgeräte sind für die Durchflussmessung industrieller Umgebungen bis ca. 80°C problemlos einsetzbar. Darüber hinaus bieten wir Sensoren für heiße Umgebungen bis 400°C an. Für diese Medientemperaturen setzen wir spezielle Sensorelemente ein. Diese haben sich insbesondere im Bereich von Industrieöfen, Beheizungseinrichtungen, Heizregistern, Lötanlagen sowie Test- und Prüfeinrichtungen, im Maschinen- und Anlagenbau, der Prozesstechnik, der Abgas- und Emissionsüberwachung bewährt.

Durchflussmessgeräte von SEIKOM Electronic verfügen über Signalausgänge für verschiedene Anwendungsbereiche.

  • Relais-Ausgang/ Schalter
  • Relativer Analogausgang (0-10 V, 4-20 mA)
  • Linearer Analogausgang (0-10 V, 4-20 mA)

Signalausgang

Anwendungsbereiche (exemplarisch)

Durchflussmessgeräte

Relais-Ausgang für die Überwachung von Mindest- oder Höchstbereichen von Strömungen. Der Schaltpunkt wird individuell mittels eines Potentiometers oder per Einstellung (RLSW®8) definiert. Bei Über- bzw. Unterschreiten des Schaltpunktes löst ein Schaltkontakt aus.
Mittels Relais-Ausgang erhalten Sie eine zuverlässige Antwort auf die Frage, ob eine gewisse Strömung über- oder unterschritten ist.

Luftstromüberwachung in Luftkanälen, Maschinen, Anlagen und Testeinrichtungen

In Kompaktbauweise:
RLSW4, RLSW 5, RLSW6, RLSW7, RLSW8

Zum Schaltschrankeinbau:
NLSW45-3, NLSW2a, …

Bei einem relativen Analogausgang (0 – 10 V, 4 – 20 mA) kommt es nicht nur darauf an, ob eine Strömung vorhanden ist, sondern auch, wie hoch diese Strömung ist. Der relative Ausgang verfügt über ein linearisiertes Ausgangssignal, das oft zur Visualisierung eingesetzt wird.

Strömungsmessung zur Überwachung mittels speicherprogrammierbarer Steuerung (SPS, PLC, DDC).

RLSW4A, RLSW5A

Die genaueste Strömungsmessung wird mittels eines linearen Analogausgangs (0 – 10 V, 4 – 20 mA) in Regelqualität erreicht. Hier wird die Luftströmung gemessen und exakt ausgewertet zur Weiterverarbeitung.

Luftstrommessung zur Steuerung und Weiterverarbeitung des Ausgangssignals in einer speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS, PLC, DDC) oder Ansteuerung eines per Frequenzumrichters geregelten Ventilators.

RLSW8

Geräte zur Durchflussmessung gibt es sowohl in Kompaktbauart (RLSW®) sowie als Auswerteeinheit zum Schaltschrankeinbau (NLSW®) mit separatem Fühler.

Bei der Kompaktbauweise (RLSW®) bilden Sensor und Auswerteelektronik eine Einheit und die Strömungsmessung sowie Signalauswertung finden direkt am Messpunkt statt. Die Messgeräte sind für den robusten Industrieeinsatz gebaut und verfügen in der Regel über den Schutzgrad IP65 (RLSW®8: IP54). Die Vorteile dieser Bauart liegen zum einen in der Möglichkeit, Informationen direkt am Einbauort abgelesen zu können (LED- oder LCD-Anzeige). Zum anderen werden Signale sofort ausgewertet und anschließend auch über längere Distanzen mittels Kabel übertragen.

Für den Schaltschrankeinbau eignet sich die Bauweise mit Auswerteeinheit (NLSW®) und separatem kabelgebundenem Sensor. Insbesondere in rauen Prozessanwendungen und wenn die Signale direkt im Schaltschrank weiterverarbeitet werden sollen, eignet sich diese Bauart. Zudem ist sie speziell für die Durchflussmessung in explosionsgeschützten Umgebungen (ATEX Zonen 1 und 2) zwingend erforderlich.

Sofern Sie sich für eine separate Auswerteeinheit entschieden haben, beachten Sie bitte, dass der zugehörige Sensor (verfügbar in unterschiedlichen Längen/ Eintauchtiefen) separat erhältlich ist.

Alle Sensoren verfügen standardmäßig über eine Kabellänge von 2,5 Metern. Gerne fertigen wir Sensoren mit längeren Kabelverbindungen (bis 30 m in Umgebungen bis 80°C) – sprechen Sie unser Team hierzu einfach an.

Für explosionsgeschützte Bereiche setzen wir zur Durchflussmessung speziell zertifizierte Sensoren und Auswerteeinheiten für die ATEX-Zonen 1 und 2 ein. Hierfür erhalten Sie sowohl Strömungswächter mit Relais-Ausgang (NLSW®45-3 Ex) als auch mit relativem Analogausgang (NLSW®75-A Ex). Im Lieferumfang sind hier die Auswerteeinheit und zwei Zenerbarrieren für den Einbau außerhalb des explosionsgeschützten Bereichs enthalten.

Für Umgebungen mit SIL1-Anforderungen bieten wir zur Durchflussmessung ebenso zertifizierte Geräte an (NLSW®45-3 SIL1 und Fühler F3.x SIL1).

Für Anwendungen mit ATEX und SIL1-Anforderung verfügen wir in unserem Sortiment über das Gerät NLSW®45-3 Ex SIL1, welches beide Anforderungen erfüllt. Auch hier sind im Lieferumfang die Auswerteeinheit und die zugehörigen Zenerbarrieren enthalten.

Bitte beachten Sie, dass sowohl die Auswerteeinheit als auch der Fühler entsprechend zertifiziert sein müssen, um den Anforderungen an explosionsgeschützte Bereiche als auch den SIL1-Anforderungen zu erfüllen. Sämtliche Zertifikate stellen wir Ihnen auf Nachfrage jederzeit gern zur Verfügung.

Für die zuverlässige Durchflussmessung wird eine laminare und damit stetige Strömung ohne Verwirbelungen benötigt. Diese Strömung tritt erfahrungsgemäß in der Mitte des Luftkanals oder Rohres auf. Der Sensor sollte daher bis in die Mitte des Kanals oder Rohres hineinreichen. 

Luftstromsensoren sind in den Standardlängen von 50 mm (Fx), 130 mm (Fx.1), 165 mm (Fx.2), 300 mm (Fx.3), 400 mm (Fx.4) oder 500 mm (Fx.5) verfügbar. Darüber hinaus sind auch Sonderlängen problemlos möglich.

Für die Strömungsmessung flüssiger Medien stehen Sensoren standardmäßig mit einer Eintauchtiefe von 46 bzw. 150 mm zur Verfügung. Auch hier stellen wir bei Bedarf gerne Sonderlösungen zur Verfügung.

Neben der Sensorlänge gilt es für ein optimales Messergebnis auch die Einlauf- bzw. Auslaufstrecken (vor und hinter dem Sensor – in der Regel mind. 5-facher Rohr- bzw. Kanaldurchmesser) zur berücksichtigen. Die Montage direkt hinter einem Ventilator bzw. abgewinkeltem Rohr oder Hindernis sollte aufgrund von Verwirbelungen vermieden werden.

Für den Einbau im Luftkanal oder Rohr stehen grundsätzlich verschiedene Einbau-Optionen zur Verfügung. Alle SEIKOM Electronic-Sensoren zur Durchflussmessung verfügen über einen Gewinde-Anschluss und können somit direkt ins Rohr eingeschraubt werden.

Luftstromsensoren werden standardmäßig mit einem PG7-Gewinde geliefert und können direkt in den Luftkanal bzw. in das Rohr eingeschraubt werden.

Mittels separat erhältlicher Reduzierstücke kann der Sensor einfach auf die Prozessanschlüsse M16 x 1,5, M20 x 1,5 oder G1/2-Zoll (oder andere Anschlüsse) angepasst werden.

Sensoren für die Messung flüssiger Medien (z.B. RLSW®7, F6.x) verfügen standardmäßig über einen G1/2-Zoll- bzw. einen G1/4-Zoll-Anschluss.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen Einschraubadapter mit einem Außengewinde M20 x 1,5 an. Hier können Sie die Eintauchtiefe des Sensors stufenlos anpassen und somit den optimalen Messort für die Strömungsmessung problemlos identifizieren. Für die regelmäßige Reinigung des Sensors (z.B. in verschmutzten Medien, in Abgas-Umgebungen, etc.) ist ein einfaches Herausnehmen der Sensoren möglich.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen verschiedene Montageflansche als Zubehör an.

Ja, unsere ausgewählten Geräte zur Durchflussmessung bieten wir mit TÜV-Baumusterprüfung nach DIN EN 61010-1:2011-07 an. Die Geräte sind zertifiziert und es finden regelmäßige Inspektionen und Qualitätsüberprüfungen in unseren Fertigungswerkstätten von unserem erfahrenen Team statt.

Haben Sie noch weitere Fragen? Oder legen Sie Wert auf eine ausführliche und persönliche Beratung für Ihre Durchflussmessung? Dann treten Sie mit uns in Kontakt, wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Warenkorb

Einloggen

Noch keinen Account?

Shop
Wunschliste
0 Artikel Wagen
Mein Konto

Jetzt Produkt anfragen!

Fragen Sie jetzt Ihr gewünschtes Produkt an und erhalten
Sie exklusive Beratung und Angebote!

Wir rufen Sie gern zurück: