Sobald es um die Überwachung von Strömungen bei flüssigen Medien geht, kommt der Strömungswächter für Wasser zum Einsatz. Diese setzen Sie gezielt in Rohrleitungen ein, um Wasser- und Kühlkreisläufe im Blick zu behalten. Zudem besteht die Möglichkeit, über den Schalter des Strömungsmessgeräts für Wasser einen Aktor zu aktivieren, der auf die Werte des Sensors reagiert.

Insbesondere wenn es um den Schutz vor Wassermangel wie in Heiz- und Kühlsystemen oder Anlagen geht, der im ärgsten Fall zum Betriebsstillstand führt, zeigen Strömungswächter für Wasser und andere flüssige Medien mit einem Glykolanteil von bis zu 30 % ihre Qualitäten. Suchen Sie nach einem Modell, das Ihren höchsten Ansprüchen gerecht wird, halten wir bei SEIKOM Electronic garantiert das Richtige bereit. Unsere Strömungswächter für flüssige Medien überzeugen mit einer innovativen Kompaktbauweise oder Auswerteeinheit zum Schaltschrankeinbau als gleichermaßen wie mit ihren G1/2-Zoll- oder G1/4-Zoll Prozessanschlüssen.

Setzen Sie mit uns auf Qualitätsprodukte 100 % „Made in Germany“ und schauen Sie sich in aller Ruhe in unserer professionellen Auswahl an Strömungswächtern für Wasser um.

Verschiedene Beispielhafte Anwendungsbereiche für unsere Produkte

Stömungsüberwachung für Kraftwerke

Überwachung von Kühlkreisläufen

Stömungsüberwachung für Chemieindustrie

Überwachung von Kreisläufen

Stömungsüberwachung für Wasser- und Abwasseranlagen

Überwachung von Wasserkreisläufen und Kläranlagen

Stömungsüberwachung für Kühl- und Klimaanlagen

Überwachung von Kaltwassersätzen

Verfügbare Geräte

In Kompaktbauweise (RLSW®)

Mit Auswerteeinheit und separatem Fühler (NLSW®)

Hochwertige Strömungsmessgerät für Wasser aus einer Hand

Vor rund 30 Jahren setzten wir bei SEIKOM Electronic den ersten Meilenstein unserer Firmengeschichte und haben uns bereits in frühen Jahren auf ein Sortiment an innovativer Mess- und Regeltechnik spezialisiert, dass sich mit TÜV-geprüfter Qualität, Leistung und Funktionalität vom Markt abhebt. Unsere unaufhörlichen Bemühungen, auch in Hinblick auf den Kundenservice, haben uns heute zu einem der führenden Anbieter gemacht, was nicht bedeutet, dass wir uns darauf ausruhen. Stillstand kommt für uns nicht infrage und so entwickeln wir unsere Strömungswächter für Wasser, Temperaturfühler zur Temperaturmessung, Drucktransmitter zur Druckmessung, diverse Varianten, zum Luftqualität messen, Heiz-, Lüftung-, Klima-Geräte und vieles mehr laufend weiter. Darüber hinaus gehören wir zu einem der wenigen Unternehmen, das Ihnen ein Safety Integrity Level Sortiment und ATEX-Produkte anbietet.

Profitieren Sie ferner von unserer umfassenden und individuellen Beratung, einer besonderen Schnelligkeit beim Versand und einer hohen Zuverlässigkeit. Mit unserer jahrelangen Erfahrung und umfangreichen Expertise sind wir in der Lage bei Strömungswächtern für Wasser individuelle Lösungen für Sie zu entwerfen. Sprechen Sie uns dazu gerne persönlich an!

Was bringt ein Strömungsmessgerät für Wasser mit?

Der Strömungswächter für Wasser dient dazu, den Durchfluss oder eben den Mangel eines Durchflusses von Wasser oder anderen Flüssigkeiten in einem Rohrsystem zu überwachen und zu messen. Dabei kommen die Modelle vorrangig in industriellen und haustechnischen Umfeldern zum Einsatz, um sicherzustellen, dass flüssige Medien ordnungsgemäß durch ein System fließen und ein Trockenlaufen rechtzeitig vermieden wird. Bei Erkennung eines unerwarteten Stopps oder einer signifikanten Änderung des Wasserflusses ist ein Strömungsmessgerät für Wasser in der Lage, eine akustische Warnung auszugeben oder andere Geräte und Systemkomponenten zu steuern, um potenzielle Schäden oder unsichere Bedingungen zu vermeiden. Die Anwendung eines Strömungswächters für Wasser ist sowohl in offenen Kanälen als auch in geschlossenen Rohrsystemen möglich.

der-arbeiter-verwendet-das-bedienfeld-in-der-fabrik

Wie funktioniert ein Strömungswächter für flüssige Medien?

Damit ein Strömungswächter für Wasser permanent die Durchflussmenge einer Flüssigkeit misst, arbeitet er mit Funktionsprinzipien, die sich je nach Modell in ihrer Art und Weise unterschieden.

  1. Thermisches Prinzip – auch bekannt als kalorimetrisches Prinzip

Ein thermischer Strömungswächter für Wasser nutzt einen beheizten Temperatursensor und einen weiteren, der nicht beheizt wird, als Referenz. Bei Durchfluss wird die Wärme vom beheizten Sensor weggetragen. Die Differenz zwischen den beiden Sensoren gibt Aufschluss über den Durchfluss. Wenn die Flüssigkeit nicht fließt oder der Durchfluss unter einen bestimmten Wert fällt, ändert sich das Temperaturdifferential, was zur Auslösung eines Alarms oder zur Steuerung eines Systems führt.

Strömungswächter für Flüssigkeiten von SEIKOM Electronic setzen aufgrund der hohen Genauigkeit und vor dem Hintergrund, dass hier keine beweglichen Teile zum Einsatz kommen, vorrangig auf diese Messmethodik.

  1. Mechanisches Prinzip:

Ein häufig verwendetes Funktionsprinzip eines Strömungswächters für Wasser ist der sogenannte Paddelwächter. Hierbei wird eine Schaufel oder ein Paddel in den Flüssigkeitsstrom eingetaucht. Wenn die Flüssigkeit mit ausreichender Geschwindigkeit fließt, drückt sie das Paddel in eine bestimmte Richtung. Ein Schalter erkennt die Position des Paddels. Wenn der Durchfluss unter einen festgelegten Wert fällt, bewegt sich das Paddel zurück in seine Ausgangsposition und aktiviert den Schalter.

Aus der Erfahrung hat sich gezeigt, dass Paddelwächter vergleichsweise wartungsintensiv sind, da sich die Paddel durch Fremdkörper oder zunehmende Korrosion festsetzen können.

  1. Elektronisches Prinzip

Ebenso können Strömungswächter für Wasser das Prinzip der induktiven oder kapazitiven Detektion verwenden. Dabei wird der Durchfluss durch die Änderung der elektrischen Eigenschaften, wie die Induktivität oder Kapazität, die durch die Strömungsgeschwindigkeit beeinflusst werden, überwacht.

  1. Differenzdruck-Prinzip

Bei einigen Anlagen wird der Durchfluss über eine Drosselstelle im Rohr geführt. Die dabei entstehende Druckdifferenz vor und nach der Drosselstelle ist proportional zum Durchfluss. Ein Druckschalter, der auf diese Differenz reagiert, kann hier als Strömungswächter für Wasser dienen.

Wo keine Schwebekörper installiert werden können, eignen sich elektromagnetische Strömungswächter für Wasser. Diese lassen sich jedoch nur bei Flüssigkeiten einsetzen, die elektrisch leitend sind. Im Rohrsystem wird dazu ein Magnetfeld eingebracht. Im Anschluss wird eine hohe elektrische Spannung angeschlagen. Wenn das Medium durch das Rohr fließt, wird das Magnetfeld aktiviert und der Durchfluss gemessen.

Welche Vorteile hat die Strömungsüberwachung für Wasser?

Strömungswächter für Wasser sind unabdingbar in sicherheitskritischen Anwendungen. Sie sorgen dafür, dass Systeme ordnungsgemäß arbeiten und warnen vor möglichen Fehlfunktionen. Beispielsweise kann die Strömungsüberwachung für einen Kühlkreislauf, die von einem kontinuierlichen Wasserfluss abhängig ist, rechtzeitig einen Trockenlauf und damit eine Überhitzung und folglich Schäden oder gar Gefahrensituationen verhindern.

Ohne die Vorwarnung eines Strömungswächters für Wasser ist es nicht selten, dass ein unentdeckter Trockenlauf einer Pumpe zu irreparablen Schäden führt. Indem das Strömungsmessgerät für Wasser die Situation rechtzeitig erkennt, haben Sie ausreichend Zeit, um Gegenmaßnahmen einzuleiten, oder es erfolgt eine automatische Abschaltung der Pumpe.

Ein wesentlicher Pluspunkt von Strömungswächtern für Wasser ist der hohe Grad an Automatisierung und Präzision. Lassen Sie Sensoren und Aktoren des Strömungswächters für Wasser zusammenspielen und gewährleisten Sie so, dass bei einem kritischen Wert der Strömungswächter direkt ohne Ihr Zutun handelt. Überdies erkennen Sie potenzielle Probleme frühzeitig, lange, bevor sie zu größeren Ausfällen führen. Dabei profitieren Sie von den flexiblen Einstellungsoptionen. Je nach Anforderung können Sie einem Strömungswächter für Wasser verschiedene Schwellenwerte, Reaktionszeiten oder Alarmbedingungen programmieren.

Bedenken Sie, dass Pumpen in Systemen häufig kontinuierlich laufen, selbst dann, wenn kein Wasserfluss benötigt wird. In diesem Fall trägt ein Strömungswächter für Wasser dazu bei, den Betrieb nur bei tatsächlichem Bedarf zu organisieren, was Sie in die Lage versetzt, erhebliche Energiekosten zu sparen und langfristig Ihre Betriebskosten zu reduzieren.

Die meisten Strömungswächter sind ferner so konstruiert, dass sie mit minimalem technischem Aufwand in bestehende Systeme integriert werden können. Ihr Wartungsbedarf ist in der Regel gering, sodass Sie hier nochmals Kosten einsparen.

Wo sind die Einsatzgebiete für Strömungswächter Wasser?

Strömungswächter für Wasser finden in zahlreichen Industriezweigen und Anwendungen Verwendung, da die Überwachung von Wasserflüssen oft entscheidend für die Sicherheit, Effizienz und Funktionsfähigkeit der hier installierten Systeme ist.

Das sind die Einsatzbereiche für die Strömungsüberwachung von Wasser und Co.:

  • Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HLK)
  • Industrielle Kühlkreisläufe
  • Feuerschutzsysteme
  • Bewässerungssysteme
  • Hydroelektrische Anlagen
  • Pumpenüberwachung

Diese wenigen Beispiele verdeutlichen die breite Palette von Anwendungen, in denen Strömungswächter für Wasser eine zentrale Rolle spielen. Sie gewährleisten Sicherheit, Effizienz und Zuverlässigkeit von Systemen, die von einem konstanten und regulierten Wasserfluss abhängig sind.

Unsere Auswahl an Strömungswächtern für Wasser

In unseren Produktkategorien finden Sie unsere Angebote inklusive unserer Auswahl an Strömungswächtern für Wasser. So können wir jedem Anspruch gerecht werden und für individuelle Lösungen sorgen.

Was Sie bei uns erwartet:

Der kompakte Strömungswächter RLSW®7 mit Relais-Ausgang zur Überwachung flüssiger Medien kommt mit einem Sensor daher und misst zuverlässig Wasser- und Luftströmungen. Das Gerät überzeugt durch eine robuste Bauweise und ein Edelstahlfühlergehäuse für Industrieumgebungen. Das Baumuster ist durch den TÜV NORD nach DIN EN 61010-1: 2011-07 geprüft. Alle Schaltpunkt des Strömungswächters für Wasser sind hochsensibel sowie stufenlos einstellbar sowohl für Flüssigkeiten (0,03 … 3 m/s) als auch für Gase (0,5 … 20 m/s).

Ebenso finden Sie bei uns die Auswerteeinheit NLSW®45-4 mit Relais-Ausgang zur Strömungsüberwachung von Flüssigkeiten. Dieser Strömungswächter für Wasser bringt einen Schaltausgang 1 NO/ 1 NC mit, der sich für den Schaltschrankeinbau geeignet. Passend zur Auswerteeinheit ist der Fühler F6. Ein Edelstahlfühlergehäuse ist auf Wunsch separat erhältlich. Ein Pluspunkt des Strömungswächters für Wasser ist sein großer Messbereich bei der Strömungsüberwachung von Flüssigkeiten (0,03 … 3 m/s) und Gasen (0,5 … 20 m/s). Ebenso punktet er mit einem sensiblen und stufenlos einstellbaren Schaltpunkt. Auch hier liegt ein Baumuster geprüft durch den TÜV NORD nach DIN EN 61010-1: 2011-07 vor.

Alternativ erhalten Sie bei uns den FlowGuard® FS400 für die Strömungsüberwachung flüssiger Medien mit Analog- und Schaltausgang (4 ... 20 mA), der über zehn LEDs den Durchfluss und Kontaktschluss anzeigt und mit 2 Steuertasten zur Einstellung des Schaltpunkts ausgestattet ist.

Sofern Sie für die Strömungsüberwachung eine SIL1- oder SIL2-klassifiziertes Gerät benötigen, freuen wir uns, Ihnen in Kürze auch ein entsprechendes Gerät anbieten zu können – unsere Entwickler arbeiten bereits mit Hochdruck an der Fertigstellung und Zertifizierung des Geräts.

Schauen Sie sich direkt bei unseren Strömungswächtern für Wasser um oder wenden Sie sich für Fragen oder dem Wunsch nach einer Beratung direkt an unsere Spezialisten. Nehmen Sie dazu unverbindlich Kontakt auf.

Weitere Themen