Unsere Produktpalette

Geräte-Typ
  • Analoger Temperaturfühler (4-20 mA, 0-10 V)
  • Digitaler Temperaturfühler (Modbus RS485, CANopen)
  • Passiver Temperaturfühler (Widerstandsthermometer)
  • Smarter Differenzdrucktransmitter für niedrige Messwerte
  • Strömungsüberwachung flüssiger Medien
  • Temperatur-Strom-Wandler
  • Temperaturschalter
  • Thermoelement
  • Volumenstrom- und Luftstromgeschwindigkeitsmessgerät

Widerstandsthermometer -
Schlüssel zur akkuraten Temperaturüberwachung

Widerstandsthermometer, häufig auch als Widerstandstemperaturdetektoren (RTD) bezeichnet, sind hochgenaue Temperatursensoren, die in zahlreichen industriellen Anwendungen eingesetzt werden. Sie nutzen die Eigenschaft, dass der elektrische Widerstand bestimmter Metalle, wie Platin, mit der Temperatur veränderlich ist. Diese zuverlässigen Messinstrumente sind für ihre Genauigkeit, Langlebigkeit und Stabilität bekannt und daher für präzisionskritische Prozesse ausgezeichnet geeignet.

Anwendungen von Widerstandsthermometern

Widerstandsthermometer finden ihren Einsatz in einer Vielzahl von Industrien und Szenarien, in denen eine genaue Temperaturmessung gefordert ist:

  1. Chemische Industrie: Überwachung von Prozesstemperaturen in Reaktionsbehältern und Destillationskolonnen.
  1. Pharmazeutische Industrie: Sicherstellung präziser Temperaturkontrolle in Laboratorien und bei der Medikamentenherstellung.
  1. Nahrungsmittelindustrie: Temperaturüberwachung bei der Lebensmittelproduktion und -lagerung zur Qualitätssicherung.
  1. Öl und Gas: Temperaturmessung in Förder- und Raffinerieprozessen.
  1. Energieerzeugung: Überwachung der Betriebstemperaturen in Kühlsystemen und Turbinen.

Auswahlkriterien für Widerstandsthermometer

  • Messbereich: Der für die Anwendung erforderliche Temperaturbereich muss abgedeckt sein.
  • Genauigkeit: Je nach Prozessanforderungen sind Sensoren mit der entsprechenden Genauigkeit auszuwählen.
  • Materialkonstruktion: Die Materialien müssen für den Einsatz in den jeweiligen Umgebungsbedingungen geeignet sein.
  • Bauform: Von dünnen Filmen bis zu Drahtwicklungen, die Bauform sollte für den spezifischen Einsatzfall ausgewählt werden.
  • Anschlussart: Ob mit Steckern, Kabeln oder Kopfmontage – die Anschlussoptionen müssen zur Installationsumgebung passen.
  • Zertifizierungen: Zertifikate wie ATEX für explosionsgefährdete Bereiche können erforderlich sein.

Optimale Installationsbedingungen:

  • Einbauort: Einbau in repräsentativen Messpunkten zur Vermeidung von Temperaturgradienten, die das Messergebnis beeinflussen könnten.
  • Gehäuse und Schutz: Schutzhüllen sind zu verwenden, um die Sensoren vor mechanischen Beschädigungen und korrosiven Medien zu schützen.
  • Umgebungsbedingungen: Ein Installationsszenario, das extreme Temperaturen, Vibrationen und elektromagnetische Störungen minimiert.

SEIKOM Electronic bietet ein stets wachsendes Produktportfolio von Widerstandsthermometern für unterschiedlichste industrielle Anforderungen. Mit unserer Expertise und Erfahrung bieten wir Ihnen zuverlässige Lösungen für Ihre Temperaturmessaufgaben. Schauen Sie sich unsere Auswahl an Widerstandsthermometern an und finden Sie das passende Widerstandsthermometer für Ihre spezifischen Anforderungen.